11|09|2018 // Interview mit Hans Melzer

Heather Reimer hat mit Bundestrainer Hans Melzer ein erstes Interview geführt und bekam Antworten zu den Bedingungen vor Ort und der Verfassung von Pferd und Reiter.

Wie sieht es aus vor Ort? Alles eine Baustelle?

Ja, aber es wird weniger, sie werden langsam fertig. Die Arena, das Dressurstadion und die Abreiteplätze sind schon sehr gut. Das Gelände haben wir noch nicht gesehen, das dürfen wir erst ab Mittwochmorgen besichtigen.

Haben die deutschen Pferde den Flug und die Reise gut überstanden?

Ja, unglaublich, wie gut die Pferde den Flug überstanden haben und wie gut die alle drauf sind. Gestern haben wir noch ein Galopptraining durchgeführt, es ist echt erstaunlich, wie gut die sich bereits fühlen.

... und die Reiter fühlen sich auch fit und wohl?

Ja, obwohl es ein bisschen anstrengend ist. Wir wohnen leider 40 Minuten entfernt, das ist ein wenig mühsam, da wir den ganzen Tag auf der Anlage verbringen müssen . Erst am Abend können wir zurück in unsere Unterkünfte. Aber das Team-Spirit ist super, wir sind alle super drauf.

Wann wird es eine Entscheidung wegen der Mannschaftsaufstellung geben?

Die ist eigentlich schon getroffen, es wird so sein, dass Sandra Auffarth als Einzelreiterin an den Start gehen wird. Da haben wir eigentlich in der Rangfolge nichts geändert, da Sandra als "Ersatz" nachgerückt ist.